Hinreise

Am Sonntagmorgen wurden wir von Frida geweckt. Anschliessend gab es ein kleines Morgenturnen und Frühstück. Danach besammelten wir uns für eine Geschichtsstunde, bei der es um das Thema Mut ging. Wir durften alle einen Stein bemalen, der uns stets Mut verleihen soll. Als schliesslich zum ersten Mal die Tagesgäste auf den Lagerplatz kamen, veranstalteten wir ein grosses Kennenlernen. Um ausser den Namen auch beispielsweise Eigenschaften der anderen zu erfahren, machten wir noch eine Autogrammjagd. Dabei musste man diejenige Person finden, deren Lieblingsfarbe Blau ist, oder die Linkshänder ist. Vor dem Mittagessen hatten wir alle die Möglichkeit, unsere eigenen Jonglierbälle zu basteln. Nach dieser Stärkung und einer Siesta gewannen wir durch einen Postenlauf Einblick in die verschiedenen Attraktionen unserer Zirkusaufführung. Wir konnten unsere Prioritäten angeben. Am Abend wurden die Jungs und Mädchen getrennt. Die Jungs gingen in den Wald um leckeres Schlangenbrot zu machen. Die Mädchen tanzten in einer Westernbar und lackierten sich die Nägel. Die TSler stiegen auf ihre Räder, um an einer entfernten Feuerstelle Marshmallows zu braten. Der Tag ist wie im Flug vergangen und wir legten uns müde in unsere Schlafsäcke.