Freitag

Früh am Morgen stiegen wir aus dem Schlafsack und bewegten direkt unseren Körper beim Morgenturnen. Gleich danach sind wir an den Tisch gesessen und haben ausgiebig gefrühstückt. Nach dem Frühstück putzen wir uns alle die Zähne. Danach startete bereits die erste Hauptprobe. Nachdem wir diese erfolgreich abgeschlossen haben, war es bereits Zeit für ein feines Mittagessen. Um zu verdauen, hielten wir eine kleine Siesta. 

Gleich nach der Pause ging es aber auch schon weiter mit der zweiten Hauptprobe, um die Aufführung zu perfektionieren. Bald kamen bereits die ersten Besucher auf den Lagerplatz. 

Wir waren alle unheimlich aufgeregt, um die einstudierten Nummern unseren Eltern zeigen zu können und alle gaben ihr Bestes. Die erste Zirkusaufführung startete um 17 Uhr und die Zweite um 19.30 Uhr. Nach der 17 Uhr Aufführung rannten wir alle ins Esszelt, um ein feines Risotto und eine leckere Bratwurst zu essen. Beide Aufführungen liefen wie am Schnürchen und alle waren zufrieden und wir konnten mit guter Laune und vollem Bauch in unseren Schlafsack hüpfen.