Dienstag

Wie an allen unserer Tage sind wir sportlich und voller Vorfreude in den Tag gestartet. Wir waren noch immer etwas geschockt, da Sophia weiterhin unschuldig im Gefängnis sitzt. Mit der Hilfe von Gaudenz konnten wir der Polizei Bilder senden, die beweisen, dass Sophia überhaupt nichts mit den verschwundenen Gegenständen zu tun hatte. Nachdem wir unser Jungscharlied gesungen und unsere Fahne gehisst hatten, assen wir gemütlich Frühstück und feierten den Geburtstag von Nevin. Diesen Morgen hat das Küchenteam sogar Rührei und Joghurt bereitgestellt, was unseren hungrigen Bäuchen besonders schmeckte.

In der Geschichtestunde entschieden wir uns, dass wir gegen die Polizei protestieren wollen. Wir bastelten Schilder und lernten Sprüche auswendig, damit die Polizisten merken, dass wir es ernst meinen. Mit einer Fake-Schlägerei lockten wir die Polizei hinter das Haus und drängten sie sogleich in eine Ecke. Wir erfuhren, dass die Kaution für Sophia 5 Mio. beträgt.

Heute kam Spiderman im Grand Hotel vorbei. Er hatte jedoch ein Problem, da er seine ganze Kartenausrüstung verloren hatte, welche wir anschliessend suchen mussten. In einem Postenlauf haben wir uns in das Thema NORDA eingearbeitet. Um den genauen Standort auf der Karte zu kennen, haben die Grösseren unter uns mit einer Karte und einem Kompass gelernt vorwärts bzw. rückwärts einzuschneiden. Die Kleineren von uns spielten ein Memory mit Kartensymbolen.

Mit der Hilfe eines Freundes von Loredana konnten wir die 5 Mio. für die Befreiung von Sofia schnell auftreiben. Sobald das Geld bezahlt wurde, kam Sofia frei und wir konnten sie freudig im Grand Hotel in Empfang nehmen.

Wenige Stunden später kam Anna jedoch auf uns zugestürmt und erklärte uns mit aufgeregter Stimme, dass das Geld von Loredanas Freund Falschgeld war. Die Polizei will die 5 Mio. bis am Abend zurückhaben, ansonsten würden sie nochmals kommen. Daraufhin haben wir entschlossen, uns im Casino eine goldige Nase zu verdienen und so das fehlende Geld aufzutreiben. Damit wir ins Casino hineingelassen wurden, haben wir uns herausgeputzt und sahen anschliessend alle wie Superstars aus. Wir konnten bei Kartenspielen, Brettspielen, beim Schoggispiel oder beim Roulette gutes Geld verdienen. Nachdem das Casino geschlossen hatte, haben wir all unser Geld gesammelt und beschlossen, es über Nacht auszuzählen.

Nach diesem unterhaltsamen und erfolgreichen Casinoabend gingen wir glücklich aber müde ins Bett und schliefen sobald ein.

Von Jérôme