Abbau

Nachdem alle Kinder den Lagerplatz verlassen haben und von ihren Eltern empfangen wurden, begann für alle Leiterinnen und Leiter der Lagerabbau. Noch am Freitagabend haben wir die zwei Esszelte und das selbstgebaute Küchenzelt abgebaut. Währenddessen haben sich einige LeiterInnen mit dem Abbau der Burg beschäftigt. Dabei ging es zuerst einmal darum das Dach der Burg und die Wände zu entfernen. Anschliessend waren dann auch schon bald die Türme und das Hauptgebäude unserer Burg Adelsbach verschwunden. Bis spät in die Nacht haben wir auch noch unsere WC Löcher zu gebuddelt. Um 1 Uhr krochen wir schliesslich das letzte Mal in unsere Schlafsäcke. 

Am Samstagmorgen um 6.45 Uhr klingelte bereits unser Wecker, um das Holz transportfertig zu machen, welches diesen Winter in einer Scheune in Stetten verbringen wird. Währenddessen haben einige fleissige HelferInnen unsere Wasser- und Stromleitungen abgebaut. Sobald die Sonnenstrahlen unsere Zelte getrocknet haben, wurden zuerst alle acht Spatzen, das Küchenzelt, die zwei Höckzelte und das Materiallager und schliesslich die fünf LeiterInnenzelte abgebaut.

Nach und nach leerte sich nun unser Lagerplatz und als Abschluss musste unser Material noch an die unterschiedlichen Verbleibsorte verteilt und gereinigt werden. So waren wir schliesslich alle überglücklich, als wir den Abbau 22:00 Uhr erledigt haben und zu Hause eine erfrischende Dusche geniessen konnten. Ganz herzlich möchten wir uns bei allen Helferinnen und Helfer bedanken, die uns während dem Auf- und Abbau unterstützt haben.

Von Anna-Lena